Integration sozialer Netzwerke in die Lehre
→ Hochschuldidaktische Kurzinfos 67.2016

In den letzten Jahren kamen weltweit Online-Plattformen auf, in denen sich Menschen über das Internet austauschen und teilweise in virtuellen Räumen interagieren können. Prominente Beispiele sind die sozialen Netzwerke Twitter und Facebook, aber auch virtuelle Räume wie Second Life. Es gibt Ansätze dazu, diese Plattformen auch in der Hochschullehre zu nutzen.

Weiterlesen

David Kergel & Birte Heidkamp: Forschendes Lernen mit digitalen Medien. Ein Lehrbuch
→ Kurz vorgestellt – Rezensionen

Lehrende klagen häufig über das Spannungsfeld zwischen Lehre und Forschung. Zu wenig Zeit für Forschung aufgrund der Lehrverpflichtungen heißt es oftmals. Warum nicht einfach die beiden Bereiche miteinander verbinden? Studierende lernen dann das Forschen über die eigene Forschung, so der Gedanke, der schon zu innovativen Lehr- und Lernformen geführt hat. Den digitalen Medien kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Forschung und Lehre laufen heute kaum mehr ohne die Anwendung digitaler Medien ab. Wie aber forschendes Lernen mit digitalen Medien konkret gestalten?

Weiterlesen

Der Einsatz von E-Books als Veranstaltungsreader
→ Hochschuldidaktische Kurzinfos 66.2016

Als Alternative zu gedruckten Lehrbüchern kommen in den letzten Jahren vermehrt digitale Bücher auf, sogenannte E-Books. Diese sind zunächst das digitale Äquivalent zu den gedruckten Versionen und bieten ähnliche Funktionen wie Bücher aus Papier: Es lassen sich Lesezeichen setzen, Notizen und Hervorhebungen erstellen und diese lassen sich in (digitale) Bücherregale einordnen und katalogisieren. Sogenannte next-generation e-books bieten darüber hinaus die Möglichkeit, interaktive Lernspiele, Videos, weiterführende Links und zusätzliches Material zu integrieren. Weiterführende Konzepte erlauben Lehrenden zudem, basierend auf dem individuellen Lernfortschritt einzelner Studierender, auf diese zugeschnittene Inhalte und Aufgaben bereitzustellen.

Weiterlesen

„Visible Learning & Teaching“: Eine Einführung in die Hattie-Studie und deren praktische Schlüsse für den Unterricht.

#Throwback Thursday im FBZHL: Präsentation von Dr. Dirk Jahn und Marion Immler zum Thema „Visible Learning & Teaching: Eine Einführung in die Hattie-Studie und deren praktische Schlüsse für den Unterricht“ aus dem Jahr 2014.

Weiterlesen

Formatives Feedback in Veranstaltungen mit vielen Teilnehmern
→ Hochschuldidaktische Kurzinfos 65.2016

In vielbesuchten Lehrveranstaltungen wird formatives Feedback für die Studierenden selten eingesetzt. Dies kann dazu führen, dass während des laufenden Semesters weder Studierende ihren eigenen Lernstand einschätzen können noch Lehrende die Angemessenheit des Tempos ihres Vorgehens einschätzen können. Der Einsatz von Klickern in der Vorlesung bietet Lehrenden die Möglichkeit, sich umgehend einen Überblick über den aktuellen Lernstand der Studierenden zu verschaffen und ihnen zeitnah Feedback dazu zu geben, mit denen Studierende in Lehrveranstaltungen direkt auf Impulse der Dozierenden reagieren können.

Weiterlesen