Die Verwendung von Lerntagebüchern zur Förderung des selbstregulierten Lernens
→ Hochschuldidaktische Kurzinfos 34.2015

Autoren: Riklef Rambow (1), Matthias Nückles (2), Sandra Hübner (2) & Alexander Renkl (2), (1) Karlsruher Institut für Technologie, (2) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Für ein erfolgreiches Studium ist es notwendig, dass Studierende ihren Lernprozess selbstständig organisieren, bewerten und regulieren können. Dies kann zu Beginn des Studiums jedoch nicht vorausgesetzt werden, sondern muss von den Studierenden erlernt und eingeübt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Reflexion des eigenen Lernprozesses. Wie diese Reflexion mit einem Lerntagebuch erfolgreich erlernt und begleitet werden kann, ist in dieser Kurzinformation dargestellt.

Weiterlesen

Steigerung des Engagements Studierender durch die Verwendung von Clickern in Vorlesungen
→ Hochschuldidaktische Kurzinfos 33.2015

Autoren: Graham Heaslip, Paul Donovan & John G. Cullen, National University of Ireland, Maynooth, Irland

Besonders in Lehrveranstaltungen mit großen Gruppengrößen wird oft beklagt, dass sich die Studierenden nur passiv „berieseln“ lassen und sich nur selten aktiv an der Lehrveranstaltung beteiligen. Durch den Einsatz von Clickern ist es jedoch möglich, bei Fragen in einer Vorlesung alle Studierenden einzubeziehen. Wie der Einsatz von Clickern dafür und auch im Gruppensetting genutzt werden kann, wird in dieser Kurzinformation dargestellt.

Weiterlesen

Lehrveranstaltungen evaluieren: Impulse aus der Forschung für eine gute Praxis
→ Hochschuldidaktische Aufsätze 4.2015

AutorInnen: Eva S. Fritzsche & Stephan Kröner, ZiLL, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Wer an Hochschulen lehrt, kommt früher oder später auch mit dem Thema Evaluation in Berührung. Aus Sicht der Lehrenden ist dabei insbesondere die Frage von Bedeutung, wie sie Lehrevaluationen nutzen können, um die Qualität der eigenen Lehrveranstaltungen zu optimieren und ihre Lehrkompetenz weiterzuentwickeln. Im Folgenden wird erörtert, welche Impulse sich für Lehrende aus der aktuellen Literatur ergeben, die eine evidenzbasierte Evaluation der akademischen Lehre zum Ziel haben.

Weiterlesen

Konzepte der hochschuldidaktischen Qualifizierung von Tutorinnen und Tutoren: Stand – Perspektiven – Forschungsfragen
→ Hochschuldidaktische Aufsätze 5.2015

Autoren: Alessandra Kenner, FBZHL, Jörg Stender, Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung, Universität Erlangen-Nürnberg

Im Zuge des Qualitätspaktes Lehre unterstützt das BMBF seit 2011 bundesweit über 80 Projekte an Hochschulen zur Qualifizierung von Tutorinnen und Tutoren sowie Mentorinnen und Mentoren. Die Umsetzung der Angebote sowie die Erforschung des Feldes werfen dabei noch viele Fragen auf. Im ersten Teil dieses Aufsatzes diskutieren wir aktuelle literaturbasierte Ergebnisse der praktischen und forschungsbasierten Tutorienarbeit (sowie am Rande der Mentoringarbeit). Fragen, die sich aus anderen Projekten ergeben, leiten wir im zweiten Teil auf die entsprechenden Qualifizierungsmaßnahmen an der FAU ab. Neben einer Bestandsanalyse und Darlegung der Rahmenbedingungen zeigen wir Erfolgsfaktoren, die theoretische Einbettung und noch zu klärende Forschungsfragen auf. Kapitel 3 fasst den Evaluationsansatz „Design Based Research“ kurz zusammen, der sich gut zur wissenschaftlichen Begleitung von Tutoring- und Mentoringprojekten eignet.

Weiterlesen