Leitfaden Selbststudium. Teil 1: Workload ermitteln kommunizieren
→ Hochschuldidaktische Leitfäden 2.2013

Autoren: Michael Cursio & Dirk Jahn. Aus der Reihe: Schriften zur Hochschuldidaktik. Beiträge und Empfehlungen des Fortbildungszentrums Hochschullehre der Friedrich-­Alexander Universität Erlangen-­Nürnberg.

Der vorliegende Leitfaden soll eine praktische Hilfe sein, den konkreten Workload Ihrer Lehrveranstaltung realitätsnah anhand didaktischer Gesichtspunkte zu ermitteln und an Ihre Studierenden zu kommunizieren. Neben einer kurzen Einführung in zentrale Begrifflichkeiten werden dazu relevante Schritte für die Berechnung unter Einbezug von Rechenbeispielen besprochen.

Weiterlesen

„Lernen durch Lehren“ als handlungsorientiertes Lernkonzept
am Beispiel eines von Studierenden durchgeführten SchülerInnensymposiums
→ Hochschuldidaktische Kurzinfos 5.2014

Vorbereitung und Druchführung des Fachymposiums

Wir alle wissen um die Notwendigkeit von lernerzentrierten Methoden an der Hochschule: Traditionelle Lehrformen alleine reichen oft nicht aus, damit sich die Studierenden angewandte, berufsrelevante Kenntnisse und Fertigkeiten aneignen können.

An der Universität Gießen wurde daher das Projekt „Lernen durch Lehren“ gestartet, bei dem die Studierenden u. a. ein SchülerInnensymposium eigenständig durchführen. Die Förderung von Handlungs- und Kompetenzorientierung, die von ArbeitgeberInnen häufig gefordert wird, steht bei dem Gießener Ansatz deutlich im Vordergrund.

Weiterlesen

Michael Kerres: Mediendidaktik. Konzeption und Entwicklung mediengestützter Lernangebote
→ Kurz vorgestellt – Rezensionen

Rezensent: Dr. Dirk Jahn

Originalliteratur: Kerres, Michael: Mediendidaktik. Konzeption und Entwicklung mediengestützter Lernangebote. 3. vollständig überarbeitete Auflage. München (Oldenbourg Verlag) 2012, ISBN 978-3486272079, 543 Seiten, EUR 49,80.

Die Planung und Entwicklung von digitalen Lernangeboten ist eine diffizile und komplexe Angelegenheit. Michael Kerres, Professor für Mediendidaktik und Wissensmanagement, wird nicht müde darin, dies im Lichte verschiedener Forschungsperspektiven zu klären: In der überarbeiteten Auflage seines Werkes „Mediendidaktik“ führt er gründlich und umfassend in die Grundlagen des Lehrens und Lernens mit Medien ein. Der Planung und Umsetzung von mediengestützten Lernangeboten wird dabei besonderes Augenmerk geschenkt. Das Werk richtet sich somit an einen breiten Adressatenkreis, angefangen bei Lehrenden über Entwickler von Lernmedien bis hin zu Verantwortlichen in Bildungseinrichtungen und Unternehmen, die Lernmedien bzw. computergestützte Lernarrangements einführen möchten.

Weiterlesen