Problemorientiertes Lernen durch Experimententwicklung
Seminar „Experimentelle Ökonomie und Vertrauen“
→ Hochschuldidaktische Kurzinfos 4.2013

AutorInnen: Henrik Egbert & Vanessa Martins. Aus der Reihe: Schriften zur Hochschuldidaktik. Beiträge und Empfehlungen des Fortbildungszentrums Hochschullehre der Friedrich-­Alexander Universität Erlangen-­Nürnberg.

Handlungs- und problemorientierte Ansätze der Wissensvermittlung sind oft erfolgsversprechend, da sie die aktive Auseinandersetzung und das eigenständige Erarbeiten von Lerninhalten fördern. An der Universität Saarbrücken wurde ein handlungsorientierter Ansatz didaktisch umgesetzt: Die Studierenden hatten die Aufgabe, ökonomische Experimente selbst zu konzipieren und durchzuführen.

Weiterlesen

Gabi Reinmann, Martin Ebner und Sandra Schön: Hochschuldidaktik im Zeichen von Heterogenität und Vielfalt
→ Kurz vorgestellt – Rezensionen

Rezensent: Dirk Jahn

Originalliteratur: Reinmann, Gabi (Hrsg.); Ebner, Martin (Hrsg.); Schön, Sandra (Hrsg.): Hochschuldidaktik im Zeichen von Heterogenität und Vielfalt. Doppelfestschrift für Peter Baumgartner und Rolf Schulmeister. Norderstedt (Books on Demand) 2013, ISBN 978-3732241767, 260 Seiten, EUR 49,90.

In einer Doppelfestschrift wird die Vielfalt und Heterogenität von E-Learning an deutschen Hochschulen unter die Lupe genommen. Im Kontext der aktuellen Trends und Entwicklungen werden u. a. die sogenannten MOOCS (Massive Open Online Courses) besprochen. Des Weiteren werden die didaktischen Potentiale von situationsgenauen Videokommentaren sowohl theoretisch als auch praktisch dargestellt. Im Bereich der Herausforderungen werden darüber hinaus die hohen Anforderungen an Lehrende hinsichtlich medienbezogener Professionalität erörtert. Neben den Aufsätzen mit klarem E-Learning Bezug werden auch weitere interessante und vielfältige Fragestellungen mit Blick auf die Hochschullehre, -organisation und -entwicklung behandelt.

Weiterlesen

Vorlesungen – ein Anachronismus? Teil 3 – Zur Motivierung Studierender in Vorlesungen
→ Hochschuldidaktische Berichte 3.2013

Autor: Jörg Stender. Aus der Reihe: Schriften zur Hochschuldidaktik. Beiträge und Empfehlungen des Fortbildungszentrums Hochschullehre der Friedrich-­Alexander Universität Erlangen-­Nürnberg.

Der vorliegende Bericht bildet den dritten Teil einer vierteiligen Reihe zum Thema „Vorlesungen“ und widmet sich der Frage, wie bei Studierenden eine aufmerksame Zuwendung zum Lerninhalt (Motivierung) gefördert werden kann.

Weiterlesen

John A. C. Hattie: Lernen sichtbar machen
→ Kurz vorgestellt – Rezensionen

Rezensent: Dirk Jahn.

Originalliteratur: Hattie, John A. C.: Lernen sichtbar machen, überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von »Visible Learning«, besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Baltmannsweiler (Schneider Verlag Hohengehren) 2013. ISBN 978-3-8340-1190-9, 420 Seiten, 28,00 Euro.

Was macht guten Unterricht aus und welche Rolle haben Medien dabei? Spätestens seit dem PISA-Schock werden handlungsorientierter Unterricht und selbstgesteuertes Lernen als erfolgversprechendste didaktische Ansätze gehandelt, um »träges Wissen« zu vermeiden und die Lernenden für die Herausforderungen der globalisierten Welt vorzubereiten. Digitale Medien spielen als Wissensressource zum Lösen von Problemen dabei eine wichtige Rolle. Lehrende werden in diesem Setting als Lernbegleiter und Coach verstanden. Ist dieser moderne Entwurf tatsächlich die beste Antwort auf die aufgeworfene Frage?

Weiterlesen