Teamarbeit als Vorbereitung auf das Berufsleben
→ Hochschuldidaktische Kurzinfos 69.2016

ZiLL-Logo

Hochschulen stellen Orte des individuellen Lernens und individueller Leistungen dar: Studierende werden dazu angeleitet, sich selbstständig mit den Inhalten des Studiums zu beschäftigen und Wissen und Fähigkeiten aufzubauen, die sie für ihr späteres Berufsleben brauchen. Lehrende geben den Studierenden durch Noten Rückmeldungen über ihre individuellen Leistungen. Die Berufsfelder, in denen viele HochschulabsolventInnen arbeiten, zeichnen sich demgegenüber durch eine zunehmende Teamorientierung aus.
Weil Arbeitgeber an HochschulabsolventInnen zunehmend höhere Anforderung in Bezug auf deren Teamfähigkeit stellen, wird die Teamarbeit in neuerer Zeit auch an Hochschulen als Methode eingesetzt, um die Studierenden besser auf das spätere Berufsleben vorzubereiten.

Weiterlesen

Es geht auch digital: Virtuelle Teams
→ Hochschuldidaktische Kurzinfos 68.2016

ZiLL-Logo

Teamfähigkeit ist eine zentrale soziale Kompetenz, welche bereits im Studium in Vorbereitung auf das Erwerbsleben erlangt werden soll. Teamarbeit findet immer öfter ortsübergreifend statt und vermehrt auch virtuell: Die beteiligten Teammitglieder tauschen sich über das Internet (E-Mail, Internettelefonie etc.) aus, geben Dateien weiter und arbeiten gemeinsam an diesen in virtuellen Teams. Um soziale Kompetenz einzuüben und zu erweitern, haben Brewer et al. (2015) in dem vorgestellten Artikel eine Methode zum Aufbau virtueller Teams entwickelt.

Weiterlesen

Innovatives Entwickeln der Hochschullehre
→ Hochschuldidaktische Aufsätze 11.2016

ZiLL-Logo

Ziel dieses Beitrages ist es, ausgehend vom Stand der Forschung gute Praxis beim Weiterentwickeln der Hochschullehre vorzustellen.

Dazu wird zunächst ein Überblick darüber gegeben, was innovatives Entwickeln von Studium und Lehre ist. Aufbauend auf der Definition des Begriffs wird dargelegt, warum in der Hochschullehre Innovationen notwendig sind. Die notwendigen Einzelschritte in Form eines Algorithmus zum Entwickeln von Innovationen werden vorgestellt.

Anschließend werden zwei Bereiche der Lehre an Hochschulen betrachtet, in welchen Innovationen besondere Bedeutung zukommt: Zunächst wird auf das Weiterentwickeln der Lehre im Rahmen klassischer Veranstaltungsformate wie Vorlesungen und Seminare eingegangen. Daran anschließend werden Innovationen im Bereich des E-Learnings beleuchtet.

Weiterlesen

Kucklick, Christoph: Die granulare Gesellschaft. Wie das Digitale unsere Wirklichkeit auflöst.
→ Kurz vorgestellt – Rezensionen

cover

Seit einigen Jahren werden wir Zeuge einer ganzen Reihe von technologischen Innovationen in den Bereichen Digitalisierung, Automatisierung und Big Data. Die damit einhergehenden Veränderungen wirken sich unmittelbar auf unser Selbst- und Weltbild aus, und damit auf unsere Vorstellungen von Wissen, Lernen und Bildung. Die sehr zugängliche populärwissenschaftliche Monographie hilft auch Interessierten ohne thematisches Vorwissen, die Konsequenzen der aktuellen Digitaltechnologien für unser Leben und einen sich wandelnden Bildungsbegriff besser zu überblicken.

Weiterlesen

Integration sozialer Netzwerke in die Lehre
→ Hochschuldidaktische Kurzinfos 67.2016

ZiLL-Logo

In den letzten Jahren kamen weltweit Online-Plattformen auf, in denen sich Menschen über das Internet austauschen und teilweise in virtuellen Räumen interagieren können. Prominente Beispiele sind die sozialen Netzwerke Twitter und Facebook, aber auch virtuelle Räume wie Second Life. Es gibt Ansätze dazu, diese Plattformen auch in der Hochschullehre zu nutzen.

Weiterlesen

David Kergel & Birte Heidkamp: Forschendes Lernen mit digitalen Medien. Ein Lehrbuch
→ Kurz vorgestellt – Rezensionen

Cover

Lehrende klagen häufig über das Spannungsfeld zwischen Lehre und Forschung. Zu wenig Zeit für Forschung aufgrund der Lehrverpflichtungen heißt es oftmals. Warum nicht einfach die beiden Bereiche miteinander verbinden? Studierende lernen dann das Forschen über die eigene Forschung, so der Gedanke, der schon zu innovativen Lehr- und Lernformen geführt hat. Den digitalen Medien kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Forschung und Lehre laufen heute kaum mehr ohne die Anwendung digitaler Medien ab. Wie aber forschendes Lernen mit digitalen Medien konkret gestalten?

Weiterlesen